Kategorien
Allgemein

All I want for Christmas is for you to buy nice shit

Ein Jahresrückblick, Love Letter und Gift Guide

Im April 2021 habe ich mich selbstständig gemacht – neben unbeugsamer Lebenszuversicht habe ich diesen Schritt vor allem gewagt, weil ich ab der ersten Sekunde meiner Arbeit als Freie viele Menschen hinter mir wusste, die keine Sekunde am Erfolg dieses Unterfangens zweifelten. Neun Monate später blicke ich auf einen arbeitsreichen Frühling, einen turbulenten Sommer und gemütliche Arbeitsstunden im Herbst zurück.

Woran ich dabei besonders denke? Die vielen Telefonate, Chats, Mails und Kaffeedates mit den inspirierenden Frauen, mit denen ich dieses Jahr zusammenarbeiten durfte („durfte“, das ist für mich ziemliche LinkedIn-Lingo, in diesem Fall fühlt es sich aber so an). Von Würzburg über Stuttgart bis Hamburg war diese Zusammenarbeit von Wohlwollen und gemeinsamen Zielen, Wertschätzung und klarer Kommunikation, Zielstrebigkeit und Herzlichkeit geprägt. Als hätten diese Frauen keine Ellenbogen (keine Sorge, haben sie), wird hier weiterempfohlen, Arbeit auf diversen Kanälen gelobt und Credits ungefragt gegeben. Viele dieser Projekte haben mir gezeigt, wie die Arbeitswelt aussehen kann.

Schöne Dinge unterm Baum

Nun steht – wie jedes Jahr unverhofft – Weihnachten vor der Tür und die kollektive Frage danach, was unter den Baum kommt, treibt uns um. Was gäbe es also Schöneres, als drei Projekte (von vielen weiteren!) dieses Jahres vorzustellen, die von außen und innen so herrlich sind, dass ihr sie unbedingt verschenken oder auf eure eigene Wunschliste schreiben solltet. Lara proudly presents:

90 knallgelbe Mutausbrüche

Antonias und Johannas Story ist eine Erfolgsgeschichte, die auf Kuba beginnt: Hier haben die beiden die Idee zu 90 Fragen, die verbinden. Zurück in (Corona-)Deutschland setzen sie ihren Traum in die knallgelbe Realität um – und müssen dank Ausverkauf schon nach einigen Monaten die zweite Auflage bestellen. 90 Fragen ist ein Gesprächskartenset für mutige Gespräche zu zweit; ob mit Freund*innen, Partner*innen oder der Familie. Wer das stilvolle Set verschenkt, verschenkt nichts geringeres als innige Gesprächsanlässe.

Übrigens: Die beiden Schwestern sind nicht unbemerkt geblieben und so kam Matze Hielscher (Hotel Matze) auf beherzt. zu, um ein gemeinsames Produkt zu realisieren. Darf ich dich das fragen? ist nun auch im Vorverkauf erhältlich – versendet wird frisch nach dem Jahreswechsel.

Hier gehts zum Shop!

Foto: Laura Graf

 „Hallo“ sagen mit Harriet

Harriet Dohmeyer ist gar keine gebürtige Hamburgerin, erfuhr ich neulich – und war überrascht, kennt doch kaum jemand diese Stadt besser als sie. Ihren Blick für schöne Orte und ihre Liebe fürs sprachliche, aber auch fotografische Detail fing sie in ihrem Debütbuch Hallo Hamburg ein, für das sie kurzerhand einen eigenen Verlag gründete. Im Ankerwechsel Verlag sind seither viele weitere Begrüßungen erschienen: Hallo Amsterdam, Hallo Kopenhagen und Hallo Leipzig. Dieses Jahr haben wir außerdem fleißig an einer neuen Auflage des ausverkauften Debüts gearbeitet.

Was alle Bücher eint: Ein neugieriger Blick links und rechts der Pfade, stilvolle Fotografien und eine wunderbare grafische Umsetzung. Ich finde: Nach den letzten zwei Jahren gibt es doch nichts schöneres, als Reiselust zu verschenken, oder?

Hier gehts zum Shop mit Büchern, limitierten Prints und Postkarten.

Foto: Harriet Dohmeyer

Man nehme Öl, Salz und Essig

Manchmal bin ich dankbar über das „sozial“ in soziale Medien: Diana habe ich nämlich über Instagram kennengelernt, als sie auf der Suche nach einer Lektorin war. Kurze Zeit später ging ÖLSALZESSIG II in den Druck – ein wahnsinnig hübsches veganes Magazin mit einfachen und dennoch raffinierten Rezepten. Mit jeder Menge Leidenschaft und Schalotten tut Diana in den zwei bereits erschienenen Magazinen das, was sie am besten kann: kochen, fotografieren und mit ihrer ganz eigenen Art darüber schreiben. Und das funktioniert: Die zweite Issue ist momentan ausverkauft, aber OELSALZESSIG I ist das perfekte Geschenk für alle, die ihre Teller gerne plant-based füllen.

Hier gehts zum Shop!

Foto: Diana Scholl

90 Fragen sowie die Hallo-Reihe gibts in verschiedenen Hamburger Concept Stores, Buchläden und Cafés wie der b-lage, Human Empire, Teikei, Cohen+Dobernigg oder dem BESONDERS. Weil beide Beauties hamburgische Produkte sind, ist jeweils auch eine Abholung innerhalb der Stadt möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.