Kategorien
Schreiben

State of the Art: Korrekturlesen

Die Krise hat viele Namen: Corona, COVID-19, Pandemie, unsichtbarer Feind. Genauso vielfältig wie die Rahmungen des weltweiten Virus, waren und sind auch die Aktivitäten, die mein soziales Umfeld unternommen hat, um zwischen #socialdistancing und #homeoffice nicht den Verstand zu verlieren. Heute kenne ich die Sauerteigrohlinge meiner Freund*innen beim Vornamen (Otto, Hans …) und weiß, dass das Homeworkout von Pamela Reif ungeschlagen sein soll. Ich habe die kondobereinigten Kleiderschränke meiner Liebsten zur Genüge im Social Web betrachtet und fleißig die stay-at-home-Produktionen meiner muskalischen Freund*innen geteilt. Natürlich habe auch ich die obligatorische „Zu verschenken“-Box auf die Straße gestellt, Granola selbst gemacht und auch die ältesten Urlaubsbekanntschaften angerufen.

Ich habe die Zeit der selbstauferlegten Quarantäne aber auch für meine berufliche Weiterbildung genutzt. Mit dem Seminar „Korrekturlesen von Texten – worauf Sie achten sollten“ von SUPPORT – Texte im Fokus bin ich nun gewappneter denn je, eure Texte nicht nur inhaltlich, sondern auch in Sachen Rechtschreibung auf Vordermann zu bringen. Das Seminar enthielt auch Tipps und Tricks zu den Themen Typographie und Layout.

Ich freue mich drauf, das Aufgefrischte und neu Erlernte in die Tat umzusetzen!

Von Lara M. Gahlow

Sprachaffine Querdenkerin, die nicht nur "irgendwas mit Medien", sondern auch noch "was mit Kultur" studiert hat. Bereut hab ichs nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.